Chlorzoxazone

Parafon ForteChlorzoxazone ist ein Mittel, welches die Schmerzen im Muskel und somit auch die somatischen Schmerzen im ganze Körper reduzieren bis komplett verschwinden lassen soll. Das meist benutze Medikament mit den Wirkstoff Chlorzoxazone ist Parafon Forte. Das Medikament ist noch sehr jung auf dem Markt, die US Behörde hat es nach ausgiebigen Tests im Jahr 2015 für den öffentlichen Markt freigegeben. Dies geschah erst, nachdem durch diverse Experimente eine Ungefährlichkeit für die Einnahmen an Menschen getestet wurde.

Wenn Sie Chlorzoxazone gegen Muskelschmerzen bestellen möchten, können Sie über unseren Kundenservice eine Behandlung per Ferndiagnose anfordern.

  • Wird zur Muskelentspannung eingesetzt
  • In 250mg erhältlich

Chlorzoxazone anfordern:

DosisMengePreis Anfordern
250mg25 Tabletten€ 119,-Hier anfordern
250mg100 Tabletten€ 179,-Hier anfordern
250mg200 Tabletten€ 269,-Hier anfordern

fragebogen ausfüllenlive chat mit dem arztrezept ausstellungexpressversand

Im Preis enthalten:

  • Ärztliches Gutachten ✓
  • Expressversand ✓
  • Apothekengebühren ✓
  • Medikamentenpreis ✓

Informationen über Chlorzoxazone:

Wirkung:

Um zu verstehen, warum Chlorzoxazone genau so wirkt, wie es soll, ist es wichtig, den Wirkmechanismus im Detail zu verstehen. Der Schmerz wird immer im Gehirn an den Rezeptoren und dazugehörigen Synapsen freigesetzt, nachdem der Muskel ein Signal an diese weitergeleitet hat.

Der Therapieansatz ist dabei, die Weiterleitung des Schmerzes an das Gehirn zu blockieren, weswegen Chlorzoxazone zu den sogenannten Schmerzblockern zählt. Der Muskel gibt also das Signal an das Gehirn zwar weiter, dennoch kommt dieses aufgrund der Wirkung in großen Teilen nicht an, sodass auf Dauer das Scherzempfinden von Muskelbeschwerden des Patienten hinabgesetzt wird. Wichtig ist hier allerdings zu erwähnen, dass eine lokale Besserung nicht zu einer Gesamtbesserung der körperlichen Beschwerden auf lange Sicht führt, genaue Diagnosen und folgenden Therapien sind deshalb unablässig.

Anwendungsmöglichkeiten:

Bei Chlorzoxazone gibt es die verschiedensten Anwendungsmöglichkeiten, die sich alleine nicht nur auf das Bekämpfen von Muskelbeschwerden beziehen, sondern den ganzen Körper betreffen. Doch an erster Linie ist es wichtig zu wissen, dass Chlorzoxazone und seine Generika nicht darauf abzielen, denn Schmerz in seiner Wurzel und Basis zu heilen, sondern ihn für eine bestimmte Zeit zu reduzieren, um dann auf praktischer Ebene dagegen vor zu gehen.

Die häufigsten Anwendungen sind an erster Stelle Muskelkrämpfe. In der Regel können diese zwar durch eine erhöhte Zugabe von Eisen gelöst werden, doch wenn dies nicht hilft bzw. wenn das Problem nicht im Eisenmangel liegt, sondern in einer inneren Zerrung des Muskels, dann muss der Schmerz erst mal partiell gestoppt werden, und zwar eben durch Chlorzoxazone.

Auch bei Muskelkater kann das Mittel helfen, doch ist dies nur beim extremen zu empfehlen, da dieser spätestens innerhalb von drei Tage verschwunden ist. Massagen und eine erhöhte Entlastung der entsprechenden Region sind hier die bessere Alternative. Des Weiteren kann es natürlich auch sein, dass aufgrund einer Verletzung die Region um den Muskel anschwillt, welche dann auf diese drückt und schlussendlich wieder zu Schmerzen führt. Auch für so etwas ist Chlorzoxazone bestens geeignet.

Die Anwendung:

Da nun der Leser weiß, wie das besagte Mittel wirkt und welche unterschiedlichen Anwendungsgebiete es gibt, ist das eigentlich Interessante, wie die Anwendung denn dann in der Praxis aussieht.

Der Hersteller empfiehlt, das Medikament, je nach Bedürfnis, etwa zwei bis drei Mal pro Tag zu sich zu nehmen. Wann dies geschieht, ist nicht von primärer Wichtigkeit, vor dem Schlafen gehen bietet sich aber immer gut an. Wir würden die drei Mal aber nur bei enormen Schmerzen anwenden, denn trotz geringerer Nebenwirkungen im Vergleich zum Vorgänger sind diese schon noch vorhanden und wirken sich auch spürbar auf den Körper aus.

In der Regel gilt hier, wie auch bei jedem anderen Medikament gelten sollte: Je weniger, desto besser, und immer nur so viel zu sich nehmen, wie man auch wirklich braucht. Die Einnahme sollte im Zweifelsfall immer ganz genau mit dem Arzt oder Apotheker abgesprochen sein, um eventuelle Folgeschäden zu vermeiden.

Die Nebenwirkungen:

Weiter oben wurde bereits einige Male über Nebenwirkungen gesprochen, ohne diese dirket beim Namen zu nennen. Bei einem Schmerzmedikament sind so gut wie immer Nebenwirkungen vorhanden, und bei Chlorzoxazone wirken sich diese in Schwindel, Benommenheit und im Extremfall auch in Magen-Darm-Blutungen aus. Letztes tritt sehr selten auf, für den Fall sollte so schnell wie möglich ein Arzt aufgesucht werden.

Nach der Einnahme sollte in der Regel nicht selbst mit dem Auto gefahren werden, denn durch die auftretende Schläfrigkeit wird auch die Reaktionsfähigkeit deutlich eingeschränkt.

Des Weiteren verstärken sich die Nebenwirkungen, je mehr man von dem Medikament zu sich nimmt. Auch sind die auftretenden negativen Wirkungen immer von Mensch zu Mensch unterschiedlich, und man sollte für sich selbst ausprobieren, was das Beste ist. Auch kann es zu Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten kommen, die man nebenbei nimmt. Auf was es dort zu achten gibt, wird dem Leser im nächsten Abschnitt näher gebracht.

Wechselwirkungen:

Die Wechselwirkungen sind wohl das Gefährlichste an einem Medikament, denn oftmals kennt man sie nicht und reagiert dementsprechend heftig auf sie. Leider sind auch bei Chlorzoxazone einige wenige Nebenwirkungen bekannt, die vor der Einnahme zu beachten sind. Zwischen der Einnahme der unterschiedlichen Medikamente sollte mindestens ein Zeitraum von drei bis sechs Stunden bestehen.

Folgende Medikamente können zu Wechselwirkungen führen und sind mit besonderer Vorsicht zu genießen: Cetirizine, Alprazolam, Codeine, Atorvastatin, Diazepam sowie Diphenhydramine. Vor der parallelen Einnahme sollte auf jeden Fall ein Arzt konsultiert werden.

Wirksamkeit:

Auch wenn bisher noch keine überaus ausführlichen Daten zur Wirksamkeit darlegen, gibt es doch einige Erhebungen, die durchweg ein positives Bild von Chlorzoxazone abgeben. Über 60 Prozent der Umfrage gaben an, während der Einnahme keine Nebenwirkungen verspürt zu haben, zudem wurde spätestens nach einem Tag eine Verbesserung von jedem der Teilnehmer beschrieben, was auf jeden Fall für das Medikament spricht.

Als Nebenwirkungen wurde der Hautausschlag genannt, der allerdings innerhalb von fünf Tagen komplett in den Griff zu bekommen war und somit ganz verschwindet. Des Weiteren soll das Medikament die beste Wirkung entfalten, wenn es nach dem Essen zu sich genommen wird, ebenso spricht dafür eine kontinuierliche Einnahme in der Früh und am Abend.