Co-Dydramol

co-dydramol-bestellenCo-Dydramol ist ein sehr beliebtest Schmerzmittel das die Wirkstoffe Dihydrocodein (10mg) und Paracetamol (500mg) enthält. Wenn Sie Co-Dydramol kaufen möchten können Sie dieses Medikament über unseren Service anfordern.

Sie können Co Dydramol rezeptfrei anfordern da Ihnen extra per Ferndiagnose von lizenzierten Ärzten ein Rezept für Co-Dydramol ausgetellt werden kann. Die Kosten für die Rezeptausstellung und den Eilversand (welcher nur 24 Stunden benötigt) sind im Preis bereits enthalten.

  • Bekanntes Schmerzmittel bei starken Schmerzen ✓
  • Enthält den Wirkstoff Dihydrocodein und Paracetamol ✓
  • Inkl. Kosten für Rezept, Medikament & Expressversand ✓

Co-Dydramol ist derzeit nicht lieferbar. Hier finden Sie eine Alternative:

Alternative anfordern:

DosisMenge PreisAnfordern
(Paracetamol/Codein)500/30,6mg100 Tabletten€ 99,-Hier anfordern
(Paracetamol/Codein)500/30mg,6200 Tabletten*€ 149,-Hier anfordern

*= Monatliches Limit

fragebogen ausfüllenlive chat mit dem arztrezept ausstellungexpressversand

Im Preis enthalten:

  • Ärztliches Gutachten ✓
  • Expressversand ✓
  • Apothekengebühren ✓
  • Medikamentenpreis ✓

Informationen über Co-Dydramol:

Der Wirkstoff Co-Dydramol

Paracetamol sowie Dihydrocodein sind die Ausgangsstoffe, aus denen das zusammengestellte Schmerzmittel Co-Dydramol besteht. Das im Co-Dydramol enthaltene Dihydrocodein ist ein Opiod, eine abgeschwächte Form des Morphins. Der Wirkstoff sorgt für eine Blockierung der Schmerzsignale im zentralen Nervensystem.

Über Paracetamol muss vermutlich nicht viel gesagt werden. Es zählt zu den bekanntesten Schmerzmitteln und besitzt neben der schmerzlindernden auch eine fiebersenkende Wirkung. In dieser Kombination beweißt sich Co-Dydramol als effektives Schmerzmittel, dessen Wirkung schnell eintritt und gute Resultate zeigt.

Die Anwendungsbereiche von Co-Dydramol

Seine Verwendung findet Co-Dydramol bei der Senkung von Fieber und der Linderung mäßiger Schmerzen. So etwa, wenn weniger hoch konzentrierte Mittel nicht ausreichend sind, um die bestehenden Symptome zu bekämpfen.

Neben allgemeinen Krankheitsbildern wird Co-Dydramol unter anderem bei postoperativen Schmerzen oder Nervenschmerzen eingesetzt. Weitere Bereiche sind Gelenkschmerzen, Muskelkater, Zahnschmerzen, Menstruationsbeschwerden, Kopfschmerzen sowie die Symptome und Auswirkungen grippaler Infekte wie Husten und Fieber.

Die Art der Anwendung von Co-Dydramol

Co-Dydramol wird zusammen mit etwas Flüssigkeit als ganze Tablette eingenommen. Idealerweise erfolgt die Einnahme während oder kurz nach der Mahlzeit. Schmerzen und andere Krankheitssymptome sind nur Auswirkungen und Signale des Körpers und nicht die Ursache. Ein Schmerzmittel wie Co-Dydramol unterdrückt diese Symptome für eine begrenzte Zeit.

Bei anhaltenden Schmerzen kann Co-Dydramol nochmals eingenommen werden, es sollte jedoch zwischen jeder Einnahme ein Zeitraum von 4 Stunden liegen. Die genauen Informationen dazu können dem Beipackzettel entnommen werden.

Die möglichen Nebenwirkungen von Co-Dydramol

Jede Einnahme eines Medikamentes bedeutet einen mehr oder weniger starken Eingriff in den sehr komplexen Organismus eines Körpers mit seinen verschiedenen Wechselwirkungen. Dementsprechend kann auch Co-Dydramol Nebenwirkungen hervorrufen. Dazu können folgende Symptome gehören.

• Benommenheit
• Schläfrigkeit
• Schwindel
• Kopfschmerzen
• Verstopfung

Die vollständige Liste der Nebenwirkungen von Co-Dydramol kann dem Beipackzettel entnommen werden. In diesem sind zudem die Kontraindikationen, also die Wechselwirkung zu anderen Medikamenten sowie Lebens- und Genussmitteln angezeigt. Der Beipackzettel enthält zudem wichtige Hinweise des Herstellers zu Co-Dydramol.

Die Anwendung von Co-Dydramol bei bestimmten Zuständen und Situationen

Die Einnahme von Co-Dydramol bei einer bestehenden Schwangerschaft sowie der Stillzeit darf nur aufgrund einer ärztlichen Verordnung erfolgen.

Verkehrsteilnehmer sowie Personen, die an Maschinen arbeiten, die ein Gefahrenpotenzial besitzen, sollten die Einnahme von Co-Dydramol vermeiden oder während der Einnahme und der Wirkzeit die Verkehrsteilnahme beziehungsweise die Tätigkeit ruhen lassen. Co-Dydramol kann Benommenheit, Schwindel und Schläfrigkeit verursachen und damit die notwendigen körperlichen Reflexe beeinflussen.

Die eventuellen Nebenwirkungen wie Schwindel, Benommenheit und Schläfrigkeit können zudem durch die gleichzeitige Einnahme von Alkohol verstärkt werden. Der Hersteller empfiehlt die Vermeidung oder zumindest den gemäßigten Alkoholkonsum während der Wirkzeit von Co-Dydramol.