Vaniqa

vaniqa-bestellenVaniqa mit dem Wirkstoff „Eflornithin“ wird gegen Hirsutismus eingesetzt und kann den Haarwuchs deutlich verringern. Das Medikament wird dafür eingesetzt um die Gesichtsbehaarung bei Frauen zu verringern. Die Vaniqa Creme wird zweimal täglich auf die betroffenen Stellen möglichst dünn aufgetragen. Wenn Sie die Vaniqa Creme bestellen möchten könnne Sie über unseren Service eine Behandlung mit Vaniqa per Ferndiagnose anfordern.

Vaniqa anfordern:

DosisMengePreis Behandlung
1 Tube 11.5%60g€ 159,-Hier anfordern

fragebogen ausfüllenlive chat mit dem arztrezept ausstellungexpressversand

Im Preis enthalten:

  • Ärztliches Gutachten ✓
  • Expressversand ✓
  • Apothekengebühren ✓
  • Medikamentenpreis ✓

Informationen über Vaniqa:

Vaniqa Anwendung

Vaniqa wird zur Behandlung von unerwünschten Haarwuchs (= Hirsutismus) verwendet. Der Wirkstoff des Mittels nennt sich Eflornithin. Mit dieser Creme dürfen nur die übermäßigen und unerwünschten Haare im Gesicht von Frauen entfernt werden. Vaniqa wird vor allem im Bereich des Kinnes und der Oberlippe zur erfolgreichen Entfernung der Haare eingesetzt. Das Medikament ist verschreibungspflichtig und darf auch nur nach Anweisung angewendet werden. Nach jeder Rasur muss man mindestens 5 Minuten warten bis man die Creme auf die Haut aufträgt.

Die betroffene Hautfläche muss vor der Anwendung gründlich gereinigt und abgetrocknet werden. Eine dünne Schicht der Creme wird zweimal täglich im Abstand von mindestens acht Stunden aufgetragen. Die Creme wirkt besonders gut wenn man sie mit leichten Druck in die Haut einmassiert. Vaniqa braucht mindestens vier Stunden um völlig in die Haut eingewirkt zu sein.

Vaniqa Wirkungsweise

Durch den Wirkstoff in diesem Medikament wird der Haarwuchs extrem verlangsamt. Vaniqa dämpft das Enzym, dass für die Haarbildung am Körper verantwortlich ist. Durch dieses Medikament wird die Haarbildung so gut es geht verlangsamt. Das Medikament zeigt seine Wirkung in den folgenden achten Wochen ab der ersten Einnahme.

Setzt man das Medikament wieder ab, kommen die Haare nach ca. 8 Wochen wieder alle zurück. Für ein dauerhaft haarfreies Gesicht ist also eine Dauerbehandlung notwendig.

Vaniqa Gegenanzeigen

Vaniqa darf nicht verwendet werden, wenn der Patient schwanger oder noch in der Stillzeit ist. Auch wenn eine Schwangerschaft in naher Zukunft geplant ist, darf man dieses Medikament nicht anwenden.

Vaniqa Nebenwirkungen

Die häufigste Nebenwirkung bei der Behandlung mit Vaniqa ist die Hautkrankheit Akne oder es kann zu lokalen Hautreaktionen (Rötung, Juckreiz) kommen.

Vaniqa Wechselwirkungen

Das Medikament wirkt kontraproduktiv, wenn die Haut auf der das Mittel aufgetragen wird, bereits gereizt oder verletzt ist. Dann kann es zu einem sehr unangenehmen Stechen oder Brennen der Haut kommen. Die Creme darf nicht in den Mund, die Nase oder die Augen kommen. Kommt die Creme mit diesen Körperstellen in Kontakt müssen diese sofort mit Wasser abgespült werden. Vaniqa darf nicht eingenommen werden, wenn man mit der Leber oder den Nieren Problemen hat.

Wenn man unter bestimmten Krankheiten oder Allergien leidet oder regelmäßig Medikamente nimmt, muss man das seinem Arzt bei der Verschreibung des Medikamentes unbedingt mitteilen.

Vaniqa Warnhinweise

Tritt nach einer Einnahmezeit von 3 Monaten immer noch keine Besserung auf, sollte unbedingt ein Arzt zu Rate gezogen werden. Nach Absetzen des Medikamenten wachsen die unerwünschten Haare innerhalb der kommenden 2 Monate wieder komplett nach. Die vorgesehene Dosierung darf nicht vom Patienten selbst geändert werden. Hält man die Wirkung für zu schwach oder zu stark muss ein Arzt kontaktiert werden.